Titel: Verrückt nach Mr. Wrong

Autor/in: Karin Lindberg

Genre: Roman

Erscheinungsdatum: 11.04.2019

Seiten: 332

Herausgeber: Karin Lindberg

Preis: 11,99€

 

 

Kurzbeschreibung:

 

ER ist sicher nicht der Richtige! 
Das weiß Liv sofort, als sie Nate West kennenlernt. Während sie sich völlig unvorbereitet durch ihr Meeting stottert, ist der attraktive Unternehmer eloquent, lässig und einfach unglaublich anziehend. Obwohl sie sich niemals verlieben wollte, kann sie nichts gegen ihre Gefühle ausrichten. Nate zeigt ihr eine ganz neue Welt voller Spontanität, Abenteuer und Leidenschaft.
Als Liv herausfindet, was Nate ihr um jeden Preis verheimlichen wollte, erkennt sie, dass weitaus mehr gegen eine Beziehung mit ihm spricht, als nur ihre Gegensätzlichkeit. Sie muss sich die Frage stellen, ob sich die alte Floskel bewahrheitet:
Macht Liebe blind?

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise von Karin Lindberg als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Das Buch startet sofort mit einem packenden Prolog, denn hier wollte ich definitiv wissen, was es mit dieser Geschichte auf sich hat. Der Schreibstil ist flüssig, leicht verständlich und ohne Umschweife auf den Punkt gebracht. Die Erzählweise wechselt zwischendurch immer mal wieder von Liv zu Nate, was mir sehr gut gefallen hat, weil man so die Geschichte aus beider Sicht nachempfinden kann. Die Autorin hat sozialkritische Themen mit aufgegriffen wie: Armut, Vernachlässigung und Gewalt an Frauen, all diese wurden fließend mit eingebracht. Orte und Situationen wurden detailliert, aber nicht zu ausschweifend beschrieben. Ein Spannungsbogen wurde aufgebaut und bis zum Ende gehalten. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge.

 

„ Wo Liebe ist, wir das Unmögliche möglich“

 

Liv ist eine beeindruckende Frau und sticht mit ihrer Hilfsbereitschaft, ihrem Verständnis und ihrer Konsequenz hervor.

 

Die Erzählungen von und um Nate empfand ich als sehr spannend. Ich habe es genossen seine Entwicklung innerhalb des Buches mitzuverfolgen.

 

Es gab einige Nebencharaktere, die aber sehr gut mit eingebracht wurden, sodass ich nie durcheinander kam.

 

Das Cover ist durch die Farbgestaltung frisch und ansprechend. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

 

Mein Fazit:

 

Ein wunderschöne und zugleich spannende Liebesgeschichte, die mich von der ersten Seite überzeugen konnte.

 

 

Ich vergebe gerne 5 von 5 Sterne.