Titel: Sag ihr, ich war bei den Sternen

Autor/in: Dani Atkins

Genre: Roman

Erscheinungsdatum: 01.10.2019

Seiten: 432

Herausgeber: Droemer Knaur

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

 

Stell dir vor, an deiner Seite steht der Mann, den du liebst. Du spürst seine Hand in deiner, und sie passt perfekt in deine. Es ist sein Lächeln, das dich morgens weckt. Die Zukunft gehört euch beiden, ihr werdet heiraten. Und in deinem Bauch wächst euer Kind heran. Allein der Gedanke daran lässt dein Herz überlaufen vor Glück.
Doch dann: ein unachtsamer Schritt. Ein abgelenkter Autofahrer. Ein schrecklicher Unfall. Du fällst in einen tiefen Schlaf. Und während du schläfst, geht das Leben einfach weiter. Wenn du erwachst, wird nichts mehr so sein wie zuvor. Denn dein Happy End gehört nun einer anderen.

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Droemer Knaur Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Nachdem ich die Kurzbeschreibung gelesen und einige Leserstimmen gehört habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Dieses beginnt mitten im Leben von Maddie und zog mich sofort in seinen Bann. Den Schreibstil empfand ich als sehr emotional, flüssig und leicht verständlich. Die Geschichte wird in 3 Teile unterteilt und innerhalb dieser, wechselt die Erzählperspektive im weiteren Verlauf zwischen Maddie und Chloe, was mir sehr gut gefallen hat, denn so hat die Autorin es geschafft, dass ich beide Frauen zum Ende hin verstehen und ihre Gedankengänge stets nachvollziehen konnte. Orte und Situationen wurden so gefühlvoll, bildlich und detailliert beschrieben, sodass ich das Gefühl hatte mitten im Geschehen zu sein. Selten hat eine Geschichte es geschafft, meine Gefühle dazu, so unterschiedlich zum Ausdruck zu bringen, es war ein ständiges Auf- und Ab zwischen Trauer, Mitleid, Verständnislosigkeit, Hoffnung und Liebe.

 

Maddie ist mir von Beginn an ans Herz gewachsen, ich mochte ihre gesamte Art, vor und nach dem tragischen Ereignis. Auch hier schaffte die Autorin es, mir die gesamten Gedankengänge und Gefühle von Maddie glaubhaft zu vermitteln. 

Bei Chloe und Ryan sah das anfangs ganz anders aus, aber auch hier waren zum Ende hin keine Fragen offen und jede Situation, jede Handlung konnte ich nachvollziehen. 

Nebencharaktere wurden authentisch und fließend mit eingebracht.

 

Das Cover gefällt mir sehr gut. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

 

 

Mein Fazit:

 

Ein Highlight im Jahr 2019 für mich. Ein Auf- und Ab der Gefühle, eine Geschichte die mir lange im Kopf bleibt.

 

Ich vergebe gerne 5 von 5 Sterne.