Titel: Once and for all

Autor/in: Sarah Dessen

Genre: Roman

Erscheinungsdatum: 18.04.2019

Seiten: 400

Herausgeber: dtv Verlag

Preis: 10,95€

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

 

Vier Hochzeiten und ein Liebesfall.

 

Louna ist die Tochter der gefragtesten Hochzeitsplanerin von Lakeview. Deren Mitarbeiter sind gestählt im Umgang mit panischen Bräuten und kaltfüßigen Bräutigamen. Und bei allem, was sie erlebt haben, glaubt keiner von ihnen mehr an die wahre Liebe. Auch Louna glaubt nicht mehr an das ewige Liebesglück, denn ihre erste Liebe wurde ihr genommen. Seit damals hält sie jeden, der sich ihr nähert, auf Abstand. Auch Ambrose, den charmant-chaotischen Bruder einer zahlungskräftigen Braut to be. Als Lounas Mutter ausgerechnet Ambrose als Praktikant einstellt, beginnt Lounas sorgsam errichteter Schutzwall zu bröckeln.

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom dtv Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Ich benötigte einige Seiten um mich mit dem Schreibstil vertraut zu machen, hatte aber bis zum Ende weiterhin Schwierigkeiten in einen ruhigen Lesefluss zu gelangen. Leider empfand ich die Schreibweise als hektisch und die Sätze waren für mich oft wie „aneinandergereiht“.

Auch wenn ich anhand der Kurzbeschreibung entnehmen konnte, dass es in der Geschichte wohl auch um das Thema Hochzeiten geht, war mir nicht klar, dass dieses so präsent dargestellt wird, dieses nervte mich zunehmend. Orte und Situationen wurden oft zu ausschweifend dargestellt.

Die Kapitel hatten eine angenehme Länge.

 

Über Louna selbst, als Person mochte ich gerne lesen. Sie war hilfsbereit und ruhig. Mir hat es gefallen, anhand der Geschichte ihren Weg verfolgen zu können.

 

Zu Ambrose ist es mir bis zum Ende nicht gelungen, ihn richtig einschätzen zu können. Er hatte sicherlich auch sein Päckchen zu tragen und vieler seiner Handlungen werden ganz gut erklärt aber dennoch konnte ich einiges nicht nachvollziehen.

 

Es gab durch die vielen Hochzeitskunden- und Gäste viele Nebenhcharaktere, die mich teilweise durcheinander gebracht haben. Die Szenen um Lounas Freundin aus der Nachbarschaft und ihre Geschwister, empfand ich im Lesefluss immer wieder als stockend.

 

Das Cover hat eine schöne Farbgestaltung und spricht an. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

 

 

Mein Fazit:

 

Leider konnte mich diese Geschichte nicht überzeugen und ich habe mir anhand der Kurzbeschreibung mehr versprochen.

 

 

Ich vergebe 2,5 von 5 Sterne.