Titel: Extendet trust Charlotte&Trenton

Autor/in: Sarah Saxx

Genre: Roman

Erscheinungsdatum: 11.04.2019

Seiten: 346

Herausgeber: Sarah Saxx

Preis: 12,99€

 

 

 

Kurzbeschreibung:

 

Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt – einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert. Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte. Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

 

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise von Sarah Saxx als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Ich benötigte einige Seiten um mich an die Geschichte zu gewöhnen, anfangs fand ich Beschreibungen und Dialoge zu oberflächlich. Ab dem fünften Kapitel änderte sich mein Empfinden und ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Autorin schrieb abwechselnd aus der Sicht von Charlotte und Trenton, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte jede Situation von beiden Protagonisten gut bespiegelt werden und war für mich stets nachvollziehbar. Der Schreibstil war flüssig, emotional und leicht verständlich. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge. Orte und Situationen wurden detailliert, aber nicht ausschweifend beschrieben.

 

Charlotte habe ich durch ihre liebevolle, hilfsbereite aber auch ängstliche Art von Anfang an in mein Herz geschlossen. Die Autorin hat Charlotte´s seelische Wunden beschrieben und gibt dem Leser die Möglichkeit an der Aufarbeitung dieser, Teil zu haben, sodass ich Gedankengänge und Handlungen nachvollziehen aber leider nicht immer verstehen konnte.

 

Trenton war mir ebenfalls sofort sympathisch und konnte mich mit seinen Verhalten Charlotte gegenüber überzeugen.

 

Es gab einige Nebencharaktere, die fließend mit in das Buch eingebracht wurden, von denen ich gerne etwas mehr erfahren hätte. Anhand der Leseprobe am Ende des Buches werde ich in diesen Genuss kommen und freue mich schon sehr darauf.  

 

Das Cover und die gesamte Aufmachung innerhalb des Buches gefällt mir sehr gut. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

 

Mein Fazit:

 

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit leichten Startschwierigkeiten, die mich trotzdem überzeugen konnte.

 

Ich vergebe 4,5 von 5 Sterne.