Titel: Die Welt durch deine Augen

Autor/in: Sarah Heine

Genre: Roman

Erscheinungsdatum: 09.07.2019

Seiten: 304

Herausgeber: Mira Taschenbuch

Preis: 10,00€ Print

           8,99€ Ebook

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

 

Enyas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden, doch die Realität sieht ganz anders aus. Sie kassiert nur Absagen von Verlagen, hält sich als Kellnerin mühsam über Wasser und fühlt sich von ihrem Freund Carlo unverstanden. Bis plötzlich Janosch vor ihr steht. Ein Blick in seine unergründlich blauen Augen, und für Enya eröffnet sich eine vollkommen neue Welt. An seiner Seite erscheint ihr das Leben leicht und alle Hürden mühelos überwindbar. Was Enya nicht weiß: Janosch verbirgt ein Geheimnis - vor ihr und der ganzen Welt.

 

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom HarperCollins Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Mit dem Einstieg in die Geschichte habe ich mich ein wenig schwer getan, warum kann ich nicht genau sagen, denn der Schreibstil ist ruhig, modern und leicht verständlich. Nach ungefähr 50 Seiten befand ich mich dann in einem angenehmen Lesefluss. Die Geschichte wird anfänglich aus der Sicht von Enya erzählt, sehr schön fand ich, die mit eingebrachten Texte von ihr. Im weiteren Verlauf hat es mir sehr gefallen, dass auch die Sicht von Janosch mit eingebracht wurde. Ich hatte so die Möglichkeit von beiden Gedanken und Handlungen verstehen zu können. Orte und Situationen wurden bildlich und detailliert, aber nicht zu ausschweifend dargestellt. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge.

 

Mit Enya bin ich leider bis zum Ende nicht wirklich warm geworden, obwohl ich ihren Frust und ihre Bedenken zum Einstieg in die Buchbranche nachvollziehen konnte.

Janosch konnte mich von Anfang an überzeugen. Ich mochte seine ganze Art, Dinge und Situationen zu sehen und zu bewerten, auch wenn diese nicht immer einfach scheinen.

Nebencharaktere wurden authentisch und fließend mit eingebracht.

 

Das Cover gefällt mir sehr gut. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

 

 

Mein Fazit:

 

Eine schöne Geschichte mit viel Gefühl.

 

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.