Titel: Dich für immer

Autor/in: Melanie Harlow

Genre: Roman

Erscheinungsdatum: 16.09.2019

Seiten: 400

Herausgeber: Goldmann Verlag

 

 

 

Kurzbeschreibung:

 

Claire hält sich für nichts Besonderes. Alles an ihr ist brav und gewöhnlich: ihr Aussehen, ihr Job als Grundschullehrerin, ihre Liebe für Kitschfilme. Noch nie in ihrem Leben hat sie etwas Verrücktes getan – bis sie ihrer Kollegin mitteilt, dass sie ihren Freund mit zu deren Hochzeit bringen wird. Einen Freund, der nicht existiert. Verzweifelt engagiert sie kurzerhand Theo MacLeod bei einem Escortservice. Er ist attraktiv, ebenso arrogant und im Gegensatz zu Claire alles andere als brav und gewöhnlich. Noch nie hat sie sich so zu einem Mann hingezogen gefühlt. Doch die Regeln sind klar: Theo gehört ihr nur für diesen einen Abend …

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Goldmann Verlag und dem Bloggerportal Randomhouse als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Das Buch beginnt mitten in Claire´s Leben, sodass ich sofort in einen angenehmen Lesfluss gelang. Den Schreibstil habe ich als gefühlvoll, flüssig und leicht verständlich empfunden. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven von Claire und Theo erzählt, sodass ich die Möglichkeit hatte von beiden Gedankengänge und Handlungen zu verstehen, wenn auch nicht immer nachvollziehen konnte. Orte und Situationen wurden bildlich und detailliert, und manchmal zu ausschweifend dargestellt, sodass das Buch einige Längen aufweist.  

 

Claire ist mir relativ schnell ans Herz gewachsen, ich mochte einfach ihre hilfsbereite und freundliche Art.

Bei Theo hatte ich so meine Schwierigkeiten, wo er mir anfangs noch gut gefallen hat, änderte sich meine Einstellung zu ihm stetig.

Nebencharaktere wurden authentisch und fließend mit eingebracht.

 

Das Cover gefällt mir sehr gut. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

 

Mein Fazit:

 

Eine schöne Geschichte über den Mut zu sich selbst zu stehen.

 

Ich vergebe gerne 4 von 5 Sterne.