Titel: Der erste Sommer mit dir

Autor/in: Mila Summers

Genre: Roman

Erscheinungsdatum: 14.04.2019

Seiten: 260

Herausgeber: Mila Summers

Preis: 8,99€

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

 

Lin reist zu ihrer Granny nach Cornwall, um ihr nach einem Schwächeanfall mit den Gästen ihres Bed and Breakfasts zu helfen. Seit einigen Jahren meidet Lin Port Isaac an der kornischen Küste, um nicht an ihre erste Liebe erinnert zu werden, die damals schmerzlich auseinanderging.Doch nach der Trennung von ihrem Ex-Freund Thomas ist Lin dankbar für die Möglichkeit, ihm für einige Zeit aus dem Weg gehen zu können. Schließlich klebt Thomas noch immer wie eine Klette an ihr, obwohl er es war, der die Beziehung beendet hat.Als Lin an der kornischen Küste unerwartet auf ihre Jugendliebe Brady trifft, ist sie sich nicht mehr ganz so sicher, ob es wirklich eine gute Idee gewesen ist, ausgerechnet an diesen Ort zu flüchten. Ihre Vergangenheit holt sie schneller ein, als ihr lieb ist, während Brady nicht müde wird, sie mit Nichtbeachtung zu strafen. Doch schon bald muss Lin erkennen, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise von Mila Summers als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Ich benötigte nur wenige Seiten um mich an den Schreibstil zu gewöhnen, ab dem zweiten Kapitel erreichte ich einen angenehmen Lesefluss und ich konnte das Buch kaum mehr aus den Händen legen. Der Schreibstil der Autorin ist ruhig, emotional und ohne Umschweife. Bis zum sechsten Kapitel wird das Buch aus der Sicht von Lin erzählt, dann weiterführend im Wechsel zwischen Brady und Lin, was mir sehr gut gefallen hat. Das grandiose Setting von Cornwall wurde so beschrieben, dass ich das Gefühl hatte, selbst dabei zu sein. Auch wenn die Geschichte ein wenig vorhersehbar war, wurde ein gewisser Spannungsbogen aufgebaut und wenn es gelingt, sich der Geschichte hinzugeben, wird dieser auch bis zum Ende gehalten.

 

Lin habe ich durch ihren liebevollen und hilfsbereiten Charakter gleich zu Anfang in mein Herz geschlossen.

Aber auch Brady steht ihr in nichts nach und konnte mit seinem Charme und seiner aufopferungsvollen Art der Familie gegenüber, überzeugen. Es war schön zu sehen, wie sich beide Protagonisten weiterentwickeln und Seite um Seite, innerhalb Geschichte wachsen.

 

Es gab einige Nebencharaktere, die fließend mit eingebracht wurden und ich jeden als wichtigen Bestandteil des Buches empfunden habe. Ganz besonders zu erwähnen sind hier: Lin´s Großmutter, Mr. Schumacher und die Dorfbewohnerin und gute Seele des Ortes, March.

 

Das Cover wirkt ansprechend. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

 

 

Mein Fazit:

 

Eine schöne und romantische Geschichte, die mich wunderbar unterhalten hat. Uneingeschränkte Leseempfehlung!

 

 

Ich vergebe gerne 5 von 5 Sterne.