Titel: Das Herz der Zeit – die unsichtbare Stadt

Autor/in: Monika Peetz

Genre: Fantasy/Jugendbuch

Erscheinungsdatum: 19.02.2019

Seiten: 432

Herausgeber: Rowohlt Verlag/Wunderlich

Preis: 18,00 €

 

 

 

Kurzbeschreibung:

 

Was wäre heute, wenn ich das Gestern ändern könnte?

Lena: Ein Mädchen ohne Vergangenheit. Aber mit tausend Fragen. Und nicht einmal ihre beste Freundin Bobbie kann sie beantworten, obwohl sie sonst immer alles weiß.
Dante: Ein Junge mit verschiedenfarbenen Augen. Er kommt aus einer anderen Welt. Und vielleicht hat er die Antworten, nach denen Lena sich so sehnt.

Eine geheimnisvolle Uhr mit acht Zeigern verbindet ihre Welten.
Eine Reise beginnt, die die Grenzen des Vorstellbaren sprengt.

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Rowohlt-Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Das Buch beginnt in einem flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil. Beschreibungen von Situationen und Orten wurden bildlich und detailliert, aber nicht zu ausschweifend dargestellt.

Einiges war vorhersehbar, aber ein gewisser Spannungsbogen wurde aufgebaut und gehalten. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge.

 

Über die Hauptprotagonistin Lena mochte ich gerne lesen, wobei ich in einigen Situationen das Gefühl hatte, dass die sehr naiv für ihr Alter handelte und redete, aber wiederrum dann sehr fürsorglich, liebevoll und gewissenhaft ihren Schwestern gegenüber war. Diese Gegensätze rundeten den Charakter von Lena leider nicht ganz ab.

Mit Dante wurde ich bis zum Ende nicht warm. Hier baute sich kein besonderes Interesse auf.

 

Es gab einige Nebencharaktere, die allerdings fließend eingebracht wurden, sodass ich hier zu jeder Zeit den Überblick behalten konnte.

Über Lena´s Freundin Bobbie hat die Autorin sehr ausführlich geschrieben, was ich als angenehm empfunden habe, denn es passte zur Geschichte.

 

Das Cover und die gesamte Aufmachung des Buches, sowie der Innenteil sind wunderschön. Hier wurden kleine Details eingebracht, sodass man sich als Leser immer auf das nächste Kapitel freuen konnte.

 

Mein Fazit:

 

Eine wunderbare Geschichte zur Zeitreise, in der es um Freundschaft, Wut, Trauer aber auch Liebe geht.

 

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.