Titel: Bratapfel am Meer

Autor/in: Anne Barns

Genre: Roman

Erscheinungsdatum:

Seiten: 352

Herausgeber: Mira TB

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

 

»Bring meine Kette zurück zu meiner großen Liebe, nach Juist!« Nur wenige Stunden vor ihrem Tod hat Caros Patientin ihr dieses Versprechen abgenommen. Nun steht Caro auf dem Klinikflur, der ihr alltäglicher Arbeitsplatz ist, und hält Elfriedes kunstvoll gearbeitete Perlenkette in den Händen. Sie spürt, dass dieses Schmuckstück ein ganz besonderes Geheimnis birgt, und beschließt, zum Jahreswechsel auf die kleine Nordseeinsel Juist zu fahren. So kann sie Elfriedes Wunsch erfüllen und sich, bei eisigem Wind und rauer Brandung vor den Fenstern, mit heißem Apfelpunsch die kleine Auszeit nehmen, nach der sie sich schon lange sehnt.

 

 

Rezension:

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal Harper Collins als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

 

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

 

Das Buch beginnt mit einem kleinen Gedicht, welches sofort eine Wohlfühlatmosphäre schafft. Diese empfand ich während des gesamten Lesens. Der Schreibstil ist gefühlvoll, flüssig und leicht verständlich. Orte und Situationen werden bildlich und detailliert, aber nicht zu ausschweifend beschrieben. Die Geschichte wird aus der Sicht von Caro erzählt, was mir hier sehr gut gefallen hat, denn so hatte ich die Möglichkeit, ihre Gedankengänge und Handlungen verstehen und nachvollziehen zu können. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge.

 

Hauptprotagonistin Caro konnte mich bereits nach den ersten Seiten durch ihre hilfsbereite und liebevolle Art überzeugen. Auch hat es mir gefallen wie ihr Beruf mit in die Geschichte eingeflossen ist und es hat mir vorallendingen gezeigt wie wichtig solche Menschen sind.

Nebencharaktere wurden authentisch und fließend mit eingebracht. Eine wirklich schön beschriebene Nachbarschaft.

 

Das Cover gefällt mir sehr gut und macht Lust auf den Inhalt. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

 

 

Mein Fazit:

 

Ein absoluter Wohlfühlroman mit viel Gefühl, den ich sehr gerne gelesen habe.

 

Ich vergebe 5 von 5 Sterne.